Fortbildung in Osteopathie des Vinxel Institute of Osteopathy

Parietale Dysfunktionen bei Kindern und Jugendlichen

Dieser Kurs ist gedacht, für Osteopathen/-innen die mit Kindern tätig sind und interessiert daran sind, interaktiv diese Problematiken anzusprechen und Lösungsvorschläge zu erarbeiten. Hierbei wird die Thematik, ob bei Kinder nur indirekte fasziale Techniken genügen, besprochen. Wie werden dann direkte Techniken praktisch durchgeführt? Welche Hilfsmittel stehen dazu zur Verfügung? 

Seminar-unterlagen:

2-tägiges Intensivseminar mit Peter Verhaert D.O.®  Kursskript inklusive, MItzubringen zum Kurs ist eine Babypuppe.

Zeitdauer:

1.Tag: 9-18 Uhr, 2.Tag: 9-16 Uhr. Abweichungen sind abhängig vom Kursort möglich.

Klientel:
Abgeschlossene Osteopathieausbildung
Leitung:

Peter Verhaert D.O.

Inhalte:

Aus seiner über 20jährigen Erfahrung osteopathischer Tätigkeit in Deutschland und aus seiner 30jährigen therapeutischen Erfahrung in der Behandung von Babys, Kleinkindern und Jugendlichen (zum Teil auch mit Mehrfachbehinderungen) ist Peter Verhaert davon überzeugt, dass es auch bei dieser Patientengruppe zu klassischen Dysfunktionen im Bewegungsapparat kommt. Diese treten zwar oft sekundär auf, jedoch kennen sie nicht immer einen spontanen Heilungsverlauf und stören weiterhin den Organismus. Wie ist damit in der Praxis umgehen?

Auf z.B. folgende Fragen wird Peter Verhaert seine ganz persönliche Sichtweise erläutern und Behandlungsansätze vorstellen:

Haben „Streckmuster“-Kinder nur einen occipitalen oder suboccipitalen Streß ?

Ist es manchmal sinnvoll suboccipitale Läsionen (K.I.S.S.) zu manipulieren?

Kommen funktionelle Läsionen der Diaphragmen bei Kinder immer nur durch fasziale Spannungen?

Gibt es parietale Probleme bei Kinder im Schulter-Thoraxbereich ?

Sind abdominale Störungen bei Kinder nur durch fehlerhafte neurovegetative Steuerungsmechanismen oder fasziale (embryologische) Fehlspannungen bedingt ?

Haben auch Babys und Kleinkinder LBH-Probleme ? Welche osteopathischen Therapieansätze gibt es bei Kinder mit Hüftprobleme? Gibt es hierbei auch schon mal digestive und vesikale Probleme?

Wie können Darmprobleme bei Kinder strukturell faszial behandelt werden?

Wie werden Fehlstellungen und Verformungen der unteren Extremität (Knie-Unterschenkel-Sichelfüße-Hackfüße-…) therapiert ?

Es wird Raum sein, auch weitere Fragestellungen der Kursteilnehmer zu diesen Problemen interaktiv im Erfahrungsaustausch zu besprechen und praktische Lösungen hierfür zu suchen.

Direkte Mobilisation und Manipulationsbehandlungstechniken werden gezeigt und geübt, ohne im Vergleich zu anderen Therapieansätzen erhöhte Risiken einzugehen. Sicherheit und ein gutes Gefühl bei den Behandlungen zu entwickeln soll in diesem Kurs im Mittelpunkt stehen.

MItzubringen  zum Kurs ist eine Babypuppe.

Teilnehmerzahl:

max. 24

Anmeldung:

Alle Fortbildungen, die das VXIO selbst organisiert, sind mit einem Kästchen vor der Fortbildung versehen, das Sie für die Buchung aktivieren müssen.

Seminare ohne Kästchen davor werden von einem Kooperationspartner des VXIO organisiert. Um sich dort anzumelden, folgen Sie bitte dem Link "Hier buchen". Er führt Sie auf die Homepage unseres Kooperationspartners.

Die Ampel signalisiert die Buchbarkeit des Seminars:
Grün = Ausreichend freie Plätze vorhanden
Gelb = Weniger als 10 freie Plätze buchbar
Orange - Weniger als 5 freie Plätze buchbar
Rot = Das Seminar ist ausgebucht, es besteht aber eine Warteliste. Sie können darauf buchen.

Nach der Anmeldung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung.

Sollten Sie noch Fragen haben, können Sie sich unter info@vxio.de an mich richten.

Rücktritt:

Das Vinxel Institute of Osteopathy akzeptiert Stornierungen gemäß der AGB.

17.11.201809:00 - 16:00







Diese Anmeldung ist verbindlich.
Wir berücksichtigen die Teilnahme in der Reihenfolge ihres Eintreffens.
Hinweise: Bitte beachten Sie die Seminarinformationen, deren Inhalt Teil der Anmeldung ist.
Verantwortlich für die inhaltliche Durchführung sind jeweils die Seminarleiter. Wir lehnen jede Haftungsansprüche aus der Teilnahme am Seminar ab.